Login
Getreide

Bayern: 7 Regierungsbezirke und Ernten auf einen Klick

© landpixel/ah
von , am
27.07.2015

Recht unterschiedlich fällt die Wasserbilanz - und damit die Ernte - in Bayern aus. In einer Umfrage berichten 92 % der teilnehmenden Unterfranken, dass es bei ihnen zu trocken war. Ein Überblick über Regionen und Ernten.

In Unterfranken rechnen 62 Prozent der Umfrageteilnehmer mit einer Ernte, die 20 % unter dem Mittel liegt. © Mühlhausen/landpixel
Der Bayerische Bauernverband hat 167 Landwirte zur Ernte 2015 befragt und dazu, wie die bisherige Witterung für Getreide verlaufen ist.
 
In Unterfranken war es demzufolge offenbar viel zu trocken: 92 Prozent (%) sagen, dass dies seit dem Frühjahr der Fall war. Auch in Oberfranken (75 %) und Mittelfranken (59 %) gab es in diesem Jahr zu wenig Wasser.
 
Ganz anders in Schwaben, Niederbayern und Oberbayern. Der Aussage "Wasser gab es ausreichend" stimmen hier
  • 76 % (Schwaben)
  • 62 % (Niederbayern) und
  • 48 % (Oberbayern) zu.

Wintergerste

So hoch fallen die durchschnittlichen Erträge bei der Wintergerste in den Regierungsbezirken aus:
  • Mittelfranken: 65,3 dt/ha
  • Niederbayern: 74,9 dt/ha
  • Oberbayern: 75,3 dt/ha
  • Oberfranken: 52,3 dt/ha
  • Oberpfalz: 66,1 dt/ha
  • Schwaben: 74,2 dt/ha
  • Unterfranken: 56,8 dt/ha

Ganz Bayern erntet dieses Jahr im Mittel schätzungsweise 66,8 dt/ha Wintergerste.

Winterweizen

Die Ernte von Winterweizen läuft noch. Hier die Erwartungshaltung der Umfrageteilnehmer im Überblick:
  • Mittelfranken: 46 Prozent (%) rechnen mit einer um 20 Prozent kleineren Ernte als im mehrjährigen Vergleich
  • Niederbayern: 48 % rechnen mit einer durchschnittlichen Ernte
  • Oberbayern: 36 % rechnen mit einer durchschnittlichen Ernte
  • Oberfranken: 82 % erwarten eine Ernte um 20 Prozent unter dem mehrjährigen Mittel
  • Oberpfalz: 50 Prozent erwarten eine durchnittliche Ernte
  • Schwaben: 53 Prozent erwarten eine durchschnittliche Ernte
  • Unterfranken: 68 % erwarten eine Ernte, die 20 Prozent unter dem mehrjährigen Mittel liegt
  • Ganz Bayern: 40 Prozent rechnen mit einer Winteweizenernte, die 20 Prozent unter dem mehrjährigen Mittel liegt, 31 % erwarten eine durchschnittliche Ernte
Auch interessant