Login
Getreide

Entwicklung der diesjährigen Braugerste liegt im Zeitplan

von , am
05.05.2010

München - Wie die Braugerstengemeinschaft berichtete, konnte die Aussaat von Sommergerste in allen Anbauregionen bis Mitte April bei besten Aussaatbedingungen zu 100 Prozent abgeschlossen werden.

© agrarfoto.com

Ausreichend Restfeuchte in den Böden ließen die Saat gleichmäßig und gut auflaufen. Früh gesäte Bestände, die bereits Mitte März ausgebracht werden konnten, erreichen bereits das Dreiblatt-Stadium und beginnen mit der Bestockung. Die kühle und trockene Witterung der vergangenen Wochen ließ die oberen Bodenschichten schon stark austrocknen.

Die Regenfälle am ersten Maiwochenende waren für die weitere positive Wachstumsentwicklung dringend notwendig. Der enorme Flächenrückgang fällt regional sehr unterschiedlich aus und ist im Zusammenhang mit der alternativen Nutzung der Flächen, insbesondere im Bereich des Energiepflanzenbaus, einer Ausdehnung der Winterungen, sowie der Nutzung des agrarökologischen Ansatzes der Schaffung von Blühflächen, sehr unterschiedlich ausgeprägt. Die Sorten MARTHE und QUENCH dominieren den Sommergerstenanbau 2010.

Weitere vom Berliner Programm der Braugersten-Gemeinschaft e.V. zur Verarbeitung empfohlenen Sorten, wie STREIF und GRACE sind neben den Sorten BRAEMAR, BELANA und NFC TIPPLE im Anbau. Der nächste Saatenstandbericht der Braugersten-Gemeinschaft e.V. erscheint Ende Mai. (pd)

Auch interessant