Login
Getreide

Freundliche Aussichten am Getreidemarkt auch 2011

von , am
20.12.2010

Bonn - Am Getreidemarkt in Deutschland wird in den kommenden Monaten mit einem zunehmenden Wettbewerb gerechnet.

© landpixel

Viele Mühlen und Mischfutterhersteller haben noch Lücken in ihrer Rohstoffdeckung, die nach dem Jahreswechsel zu füllen sind. Vor allem hochwertiger Weizen dürfte dabei gefragt sein, der in dieser Saison besonders knapp ist. Aber auch bei Futtergetreide wird sich das Angebot weiter einengen, zumal bereits viel Getreide ins Ausland abgeflossen ist.

Weizen/Mais: Globale Versorgungsbilanz eng

Vom Weltmarkt könnten ebenfalls preisstützende Signale kommen, da die globale Versorgungsbilanz sowohl bei Weizen als auch bei Mais vergleichsweise eng ausfällt. Bestätigen sich die Hinweise auf gravierende Qualitätseinbußen in Australien, besteht zumindest bei Weizen weiterer Spielraum nach oben.

Frühjahr: Stabile bis feste Preise zu erwarten

Unklar ist jedoch noch, welchen Einfluss die Turbulenzen an den Finanz- und Rohstoffmärkten auf die Nachfrage und das Anlageverhalten der Spekulanten haben werden. Zumindest für das Frühjahr 2011 spricht aber vieles für stabile bis feste Preise.

 

{BILD:138727:jpg}Martin Schraa
Experte Getreide
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft

{BILD:139215:jpg} 

 

 

 

 

Auch interessant