Login
Getreide

Getreideexport in Ausnahmefällen wieder zugelassen

von , am
02.09.2010

Moskau - Die russische Regierung hat den Export von Getreide in Einzelfällen wieder erlaubt. Ausfuhren im großen Stil wird es voraussichtlich dennoch nicht geben.

© agrarfoto.com

Ausnahmen von dem wegen der Dürre verhängten Ausfuhrverbot würden unter anderem für humanitäre Hilfsaktionen und Regierungsvereinbarungen gemacht, erklärte Moskau laut dem Nachrichtendienst Reuters. Das grundsätzliche Exportverbot für Getreide und Mehl gilt vom 15. August bis 31. Dezember.

Es wird erwartet, dass die Getreideernte heuer auf nur noch 60 bis 67 Millionen Tonnen einbricht. Im Vorjahr waren es noch 97 Millionen Tonnen und 2008 gar 108 Millionen Tonnen. Ausfuhren in großem Stil wird es unter den jetzt zugelassenen Ausnahmen jedoch höchstwahrscheinlich nicht geben. (aiz)

Auch interessant