Login
Getreide

Kasachstan rechnet mit einer überdurchschnittlichen Getreideernte

von , am
11.08.2011

Kiew - In Kasachstan dürften heuer 18 bis 20 Millionen Tonnen Getreide eingebracht werden. Das hat Staatspräsident Nursultan Nasarbajew Anfang dieser Woche verkündet.

In Unterfranken rechnen 62 Prozent der Umfrageteilnehmer mit einer Ernte, die 20 % unter dem Mittel liegt. © Mühlhausen/landpixel
Der Staat sei dazu verpflichtet, für die sachgerechte Lagerung sowie für den Absatz der überdurchschnittlichen Ernte zu sorgen, erklärte Nasarbajew vor Journalisten bei seinem Besuch eines der wichtigsten Getreideanbaugebiete, der nördlichen Provinz Akmola.
 
Noch Mitte Juli lag die nationale Ernteprognose bei 14 Millionen Tonnen, später wurde diese auf 17 bis 17,5 Millionen Tonnen angehoben. Die Ernte 2010 hat in Kasachstan nur rund 12,2 Millionen Tonnen Getreide gebracht, nachdem im Vorjahr ein Spitzenergebnis von 20,8 Millionen Tonnen erzielt worden war.
Auch interessant