Login
Getreide

Kasachstan vereinbart Getreidetransit über China

von , am
12.02.2010

Astana - Kasachstan hat mit dem benachbarten China Bedingungen für die Transitbeförderung seines Getreides vereinbart. Die Getreideunion des zentraleurasischen Staates hat den Transit der ersten 100.000 Tonnen beantragt.

© sandycrea/fotolia

Die chinesischen Partner übernehmen den Transport zu den Seehäfen ihres Landes, berichtet die Fachzeitschrift "Kazakh-Zerno " unter Berufung auf Vertreter der kasachischen Eisenbahngesellschaft. Dieser zufolge hat die Getreideunion des zentraleurasischen Staates inzwischen den Transit der ersten 100.000 Tonnen beantragt. Erstmals soll demnächst auch mit entsprechenden Exporten nach China selbst begonnen werden, voraussichtlich schon im März, teilte der kasachische Landwirtschaftsminister, Achylbek Kurischbajew, mit. Sein Land sucht in dieser Saison intensiv nach neuen Absatzmöglichkeiten für die Getreide-Marktüberschüsse. Diese werden auf die Hälfte der 20,8 Millionen Tonnen umfangreichen Ernte 2009 geschätzt. (aiz)

Auch interessant