Login
Marktanalyse

Mineraldünger bleibt billig

Dr. Olaf Zinke/agrarmanager/Eva Ziegler/agrarheute
am
13.05.2016

Die Spotmarktpreise für Mineraldünger bleiben im Mai unverändert niedrig oder gehen sogar zurück. Ein Expertenblick auf den Markt.

Für die  nächsten Monate zeigen die Kontraktpreise für Mineraldünger entweder weiter nach unten oder sie verharren zumindest auf dem bereits sehr niedrigen Niveau.  Das berichtet unser dlv-Marktexperte, Dr. Olaf Zinke.

Dabei hat der auch im April sehr feste Euro wohl mit zum Rückgang der in US-Dollar gehandelten Mineraldünger beigetragen.

Angebotsüberhang sorgt für günstige Preise

Der Hauptgrund für die niedrigen Preise dürfte jedoch  die gegenwärtige Angebots- und Nachfragesituation an den wichtigsten  internationalen Mineraldüngermärkten sein. Diese Situation ist auf fast allen Teilmärkten von Angebotsüberhängen geprägt, auf der die Käufer das Sagen haben.

Das gilt offenbar auch für solche in der Vergangenheit als äußerst knapp versorgt beschriebene Märket wie den Phosphordüngermarkt.

Auch interessant