Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Getreidefungizide

Niederschlag: Fusariumrisiko steigt, Osiris aufbrauchen

Blühender Weizen
am Freitag, 04.06.2021 - 10:51 (Jetzt kommentieren)

Feuchtwarmes Wetter fördert den Fusariumdruck im Weizen. Epoxiconazol dürfen Sie in diesem Jahr zum letzten mal dagegen einsetzen.

Aktuell ist das Wetter unbeständig. Regelmäßige Schauer und Gewitter bei deutlich gestiegenen Temperaturen lassen das Risiko für Pilzinfektionen im Getreide steigen.

„In der Rheinebene kann man bei frühen Weizensorten schon die Staubbeutel sehen“, sagt Gerhard Münkel vom Landwirtschaftsamt im Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg. Er rät deshalb jetzt zu Wachsamkeit.

In diesem Stadium kann sich Weizen bei Regen leicht mit Fusarien infizieren, vor allem auf Flächen mit Mulchsaat und Mais als Vorfrucht.

Osiris muss in dieser Saison aufgebraucht werden

Treffen warme Witterung, Niederschlag und das richtige Weizenstadium zusammen, rät der Pflanzenschutzberater zu einer Fungizidbehandlung idealerweise ein bis zwei Tage vor dem Regen beziehungsweise bis zwei Tage danach.

Münkel empfiehlt gegen Fusarium beispielsweise Osiris (Achtung, dieses epoxiconazolhaltige Fungizid hat die Zulassung verloren und muss bis 30. Oktober 2021 aufgebraucht sein!) oder das Nachfolgeprodukt Osiris MP, Prosaro bzw. Sympara.

Bei niedrigem Infektionsrisiko Vorlage plus Tebuconazol

Bei geringem Infektionsdruck in Kombination mit einer Fungizidvorlage in den zurückliegenden zwei Wochen kommt ein tebuconazolhaltiges Fungizid mit entsprechender Zulassung infrage.

„Hier zeigen unsere Versuchsergebnisse eine nicht so starke Leistung beim Senken des DON-Gehalts wie bei den erstgenannten Produkten“, sagt der Berater aus Baden-Württemberg. Er empfiehlt, die Aufwandmenge bei der Fusariumbehandlung nicht zu reduzieren.

Mit Material von Gerhard Münkel, Landwirtschaftsamt Sinsheim
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Juli 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin.jpg

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...