Login
Getreideherbizide

Pflanzenschutz: Zulassung für vier Herbizide ausgesetzt

Herbizideinsatz im Weizen
Thumbnail
Klaus Strotmann, agrarheute
am
20.12.2017

Die Zulassungsbehörde BVL hat den Wirkstoff Flupyrsulfuron mit sofortiger Wirkung aus dem Verkehr gezogen. Vier Getreideherbizide sind davon betroffen.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat für Pflanzenschutzmittel mit dem Wirkstoff Flupyrsulfuron das Ruhen der Zulassung angeordnet.

Davon betroffen sind:

  • Absolute M (Zulassungsnummer 005873-00)
  • Ciral (004510-00)
  • Lexus (024371-00)
  • Vertix (004781-00)

Diese Mittel waren unter anderem als Frühjahrsherbizide in Winterweizen gegen Ackerfuchsschwanz, Windhalm und einjährige zweikeimblättrige Unkräuter zugelassen.

Verkauf und Anwendung nicht mehr erlaubt

Diese Getreideherbizide und auch Präparate aus dem Parallelhandel dürfen ab sofort nicht mehr in Verkehr gebracht und nicht mehr angewendet werden. Achtung, es gibt keine Abverkaufs- oder Aufbrauchfrist!

Da vor dem Europäischen Gerichtshof Rechtsmittel eingelegt worden sind, hat das BVL die Zulassungen nicht widerrufen, sondern zunächst das Ruhen angeordnet. Daher sollten Restbestände nicht voreilig entsorgt werden.

Mit Material von BVL, LWK NRW

Neuheiten: Das ist die neue Technik für Düngung und Pflanzenschutz

Pflanzenschutz-Trac DT 3500H S4 EcoDrive von Dammann
Axis-Streuer H 50.2 EMC+ W von Rauch
Hardi Mega
Bogballe M-Line 35W Plus
Hoe&Spray von Schmotzer
Zunhammer VAN-Control 2.0
Auch interessant