Login
Getreidemarkt

Russland erwartet Exportrekord bei Weizen

aiz/Katharina Krenn/agrarheute
am
20.07.2016

Russland hat für 2016/2017 eine Exportmenge von 25,8 Mio. Tonnen veranschlagt. Das wäre ein neuer Rekord.

Aus Russland können 2016/17 bis zu 25,8 Mio. t Weizen exportiert werden, prognostiziert der landwirtschaftliche Analysen- und Informationsdienst APK-Inform. Das wäre ein neuer Rekord, der sich durch ein größeres Angebot bei stabil bleibender Binnennachfrage ergeben würde, so die Experten. Ob jedoch das gesamte Ausfuhrpotenzial realisiert werden könne, hängt von der Wettbewerbsfähigkeit des russischen Weizens an den internationalen Märkten ab, heißt es in der Mitteilung.

Rekordmarke im abgelaufenen Jahr geknackt

Ein weiterer Unsicherheitsfaktor sei der erstmals 2015 eingeführte Exportzoll. Die Auswirkungen davon seien bislang durch die schwache russische Währung teilweise ausgeglichen worden, derzeit bleibe der Rubel-Kurs aber stabil genug. Der bisherige Rekordexport wurde im abgelaufenen Wirtschaftsjahr erzielt. Nach Angaben des Moskauer Landwirtschaftsministeriums wurden dabei rund 24,6 Mio. t Weizen an den Außenmärkten abgesetzt, das waren 13,4% mehr als 2014/15.

Auch interessant