Login
Getreide

Russland: Gerüchte über erhöhten Getreide-Importbedarf dementiert

von , am
24.08.2010

Moskau - Das russische Landwirtschaftsministerium hat Meldungen dementiert, wonach das Land die Getreideimporte in diesem Wirtschaftsjahr deutlich steigern möchte.

© agrar-press

Russland habe genug Getreide für die eigene Versorgung, wird ein Sprecher des Ressorts von inländischen Medien zitiert. Bei anders lautenden Behauptungen handle es sich nach seinen Worten um ein von unehrlichen Händlern in Umlauf gesetztes Gerücht. Damit wollten diese eine Steigerung der Preise und der Nachfrage erreichen.

Laut einer Mitteilung des Ressortpressedienstes hat Landw irtschaftsministerin Jelena Skrynnik die Erzeuger aufgefordert, angesichts des geltenden Ausfuhrverbots den Absatz von Getreide nicht zu verschieben, sondern dieses insbesondere an Tierproduzenten in den Regionen zu veräußern, wo angesichts der diesjährigen Dürre ein Defizit an Futter zu verzeichnen sei. (aiz)

Auch interessant