Login
Getreide

Russland verbietet Getreideexport

von , am
06.08.2010

Moskau - Die russische Regierung hat wegen der von Dürre und Bränden verursachten Ernteausfälle den Export von Getreide verboten.

© agrarfoto.com

Das Exportverbot gilt ab dem 15. August und dauert bis zum 1. Dezember, wie die Nachrichtenagentur SDA schreibt.

Experten befürchten durch den Exportstopp Turbulenzen auf den internationalen Getreidemärkten, weil Russland einer der weltgrössten Getreideexporteure ist. Aufgrund der schlechten Ernten waren die Getreidepreise bereits in den letzten Wochen explodiert. Die von Ernteausfällen betroffenen russischen Landwirte erhalten von der Regierung rund 350 Millionen Franken Subventionen sowie Darlehen als Hilfe.

Außerdem sollen Getreidevorräte aus einem Reservefonds auf den Markt kommen, um die Preisexplosion abzuschwächen. (lid)

Auch interessant