Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Pflanzenschutz

Sichere Einfüllsysteme: Bayer unterstützt nun easyconnect von BASF

einfuellsystem-easyconnect-basf
am Montag, 06.09.2021 - 06:00 (Jetzt kommentieren)

Keine Spritzer, kein Verschütten: beim Ansetzen der Spritzbrühe soll nichts daneben gehen. Geschlossene Einfüllsysteme (Closed Transfer Systems) helfen Anwendern dabei und sollen bis 2030 Pflicht sein. Nun macht auch Bayer beim branchenübergreifenden easyconnect von BASF mit.

Geschlossene Einfüllsysteme (Closed Transfer Systems, CTS) dienen dem Anwenderschutz. Nun wird ein gemeinsamer Standard weiterentwickelt. Dazu arbeitet Bayer Crop Science jetzt auch bei der branchenübergreifenden Pilotgruppe easyconnect von BASF mit. In der arbeiten acht weitere Konzerne bereits zusammen.

Gleichzeitig hilft der Leverkusener Konzern weiter, das bereits geprüfte und zertifizierte System easyFlow M von Agrotop zu vermarkten. Künftig werden mit der Pilotgruppe Deckel von Kanistern und Gebinden demnach aber kompatibler und Schraubverschlüsse einheitlicher.

Folgende Konzerne sind bei easyconnect nun dabei

In der Arbeitsgruppe zum Einfüllsystem easyconnect machen nun folgende Unternehmen mit:

  • Adama,
  • BASF,
  • Bayer,
  • Belchim,
  • Certis,
  • Corteva,
  • FMC,
  • Nufarm,
  • Rovensa
  • Syngenta.

2023 soll das System in Deutschland, Frankreich und Großbritannien eingeführt werden; in Dänemark und den Niederlanden kommendes Jahr.

Mehr Anwenderschutz durch geschlossene Einfüllsysteme

Mit der Zusammenarbeit aller wichtigen Akteure rückt das Ziel eines universellen Zugangs zu CTS in Europa näher, sagt Louise Brinkworth von Corteva. Sie leitet den Lenkungsausschuss der easyconnect-Pilotgruppe.

Bayer engagiert sich für die CTS-Einführung und will damit einen Beitrag zur weiter verbesserten Sicherheit der Anwender und zum Umweltschutz leisten - beim Anmischen, Einfüllen und bei der Behälterspülung von Pflanzenschutzmitteln, erklärt Fabrice Houdebert von Bayer.

Geprüftes Einfüllsystem easyFlow weiter am Markt zu haben

Seit 2014 unterstützt Bayer die Einführung von CTS-Systemen aus der Baureihe easyFlow, die von agrotop entwickelt wurden. Dieses zweite Einfüllsystem ist bereits zertifiziert, vom Julius Kühn-Institut (JKI) geprüft und im Handel sowie bei den führenden Geräteherstellern in mehreren EU-Ländern erhältlich.

CTS müssen aber mit möglichst vielen am Markt vorhandenen Verpackungsdesigns und Gebindegrößen kompatibel sein, so der Konzern. Daher setze sich Bayer für ein System ein, das Anwendern größtmögliche Flexibilität bei der Wahl der Pflanzenschutzmittel biete.

Mit Material von Bayer, BASF
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe September 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin_1631838601.jpg

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant