Login
Getreide

Weizen- und Rapspreise fallen

© jean jannon/aboutpixel.de
von , am
15.07.2013

Mais und Soja haben Ende letzter Woche an den Börsen Verluste einstecken müssen. Mit ihnen gab auch der Preis für Weizen und Raps nach.

© Dusan Kostic/fotolia.com
Mit kräftigen Preisabschlägen beendeten Mais und Sojabohnen den Handel in der letzten Woche und zogen auch die Preise für Weizen und Raps mit nach unten. Zunächst hatte es nach der Veröffentlichung des USDA-Reports am letzten Donnerstag noch nach einer vergleichsweise stabilen Preisentwicklung ausgesehen. Am Freitag zogen aber die verbesserten Wetteraussichten für den US-Mittelwesten die Kurse für Soja und Mais kräftig nach unten.

Weizenpreis fällt

Im Sog der fallenden Mais- und Sojapreise konnte sich dann auch der Weizen nicht mehr behaupten und die Preise gaben sowohl in den USA als auch in Europa etwas nach. Im elektronischen Übernachthandel (Sonntag zu Montag) und auch am europäischen Terminmarkt rutschten die Preise für Weizen und Mais am Montag zunächst weiter nach unten. Dagegen konnten sich Notierung für Soja auf dem ermäßigten Niveau behaupten.
 

Vegetationsreport: Jetzt auf Flug des Maiszünslers achten

Auch interessant