Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Landessortenversuche

Wintergerste 2019: Alle regionalen LSV-Erträge in der Erntekarte

Drusch von Wintergerste
am Montag, 09.09.2019 - 12:26 (Jetzt kommentieren)

Der Gerstenertrag war vielerorts 2019 nicht berauschend. Wie die Ergebnisse in Ihrem Anbaugebiet aussehen, zeigt unsere Erntekarte mit allen regionalen Ergebnisse der Offizialversuche.

Im Herbst 2018 waren die Böden überwiegend zwar gut befahrbar und die Aussaatbedingungen waren in allen Regionen sehr gut. Aber es fehlte aus dem Dürresommer vielerorts das Wasser, sodass die Bestände oft verzettelt aufliefen.

Die Erträge bei der Wintergerste lagen nach der Ernteschätzung des Deutschen Bauernverbands (DBV) bei im Schnitt 71 dt/ha. Verglichen mit dem Mittel der Jahre 2013 bis 2017 waren 73,5 dt/ha - das extreme Trockenjahr 2018 ist hier herausgerechnet.

Alle Ergebnisse der aktuellen Landessortenversuche (LSV) haben wir für Sie in der Erntekarte zusammengefasst.

Mehrzeilige und zweizeilige Sorten im bundesweiten Check

In der Karten unten haben wir die Ergebnisse aller Länderdienststellen zusammengetragen. Sie zeigt die Erntedaten 2019 und die mehrjährigen Erträge für alle Sorten, die über dem Durchschnitt abschneiden.

100 Prozent entspricht dem Versuchsdurchschnitt der jeweiligen Region. In Süddeutschland ist nach zwei- (gelb) und mehrzeiligen (rot) Sorten unterschieden. In den anderen Regionen sind die Sorten mehrzeilig, sofern nicht als zweizeilig (zz) gekennzeichnet.

(H) steht für Hybridgerste, (EU) sind EU-Zulassungen. (GMV) bedeutet Gelbmosaikvirus, Sorten mit (GMV-2) sind doppelt resistent gegen BaYMV (barley yellow mosaic virus) Typ 1 und Typ 2. Alle Angaben ohne Gewähr.

Alle Sortenergebnisse und -empfehlungen finden Sie auch in Ihrer agrarheute-Ausgabe September 2019, die am 30. August 2019 erscheint.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...