Login
Getreide

Wintergerstensorten Sandra und Stendal zugelassen

von , am
12.04.2010

München - Das Bundessortenamt hat im März die virusresistenten zweizeiligen Wintergerstensorten Stendal für die Saatzucht Streng-Engelen und Sandra für die Saatzucht Bauer zugelassen. Das teilte die I.G. Planzenzucht mit.

© Mühlhausen/landpixel.de

Die Neuzüchtung Stendal zeichne insbesondere die Kombination von überdurchschnittlich guter Strohstabilität bei gleichzeitig hoher bis sehr hoher Ertragsleistung aus, verbunden mit einer sehr guten Kornqualität. Stendal liefere mit einer deutlich verbesserten Resistenz gegenüber unspezifischen Blattecken und Ramularia hohe Erträge und Ertragssicherheit. Bei Stendal handle es sich um eine äußerst klimastabile Sorte, die für alle deutschen zweizeiligen Wintergerstenanbaugebiete und insbesondere für strahlungsintensive Standorte geeignet sei.

Die Sorte Sandra kombiniert laut Angaben der I.G. Panzenzucht eine sehr frühe Reife mit einem außerordentlich hohen Ertragspotential und hoher Kornqualität. In der dreijährigen Wertprüfung von 2007 bis 2009 habe Sandra überragende Kornerträge erreicht und mit einem Relativertrag von 104 im Mittel über 43 Standorte mit an der Spitze aller geprüften Sorten gelegen. Die Sorte sei daher im Kornertrag Stufe eins mit der amtlichen Höchstnote neun und in Stufe zwei mit der Note acht beschrieben worden. Sandra sei die einzige zugelassene Sorte des mehr- und zweizeiligen Sortiments, die in der Merkmalskombination mit hohen bis sehr hohen Kornerträgen und der Höchstnote neun bei Marktware- und Vollgersteanteil eingestuft worden sei, hob die I.G. Panzenzucht hervor. (AgE)

Auch interessant