Login
EU-Kommission

Glyphosat: Hogan für weitere Zulassung

Glyphosat auf Zwischenfrucht
Thumbnail
Anke Fritz, agrarheute
am
25.04.2017

Die EU-Kommission wird am Mittwoch eine Vorentscheidung über die Zulassung von Glyphosat nach 2017 treffen. Agrarkommissar Hogan sprach sich für den Wirkstoff aus.

An diesem Mittwoch will die Europäische Kommission eine Vorentscheidung über die Verlängerung der Zulassung des Wirkstoffes Glyphosat über das Jahr 2017 hinaus treffen. EU-Agrarkommissar Phil Hogan sprach sich laut dem Irish Farmers Journal für eine weitere Zulassung von Glyphosat aus und will sich auch am Mittwoch dafür einsetzen. "“I will go on the basis of science to allow glyphosate to be used in agriculture or for urban people who want to use it in their gardens". Als Begründung nannte er wissenschafltiche Grundlagen.

Echa Gutachten: Glyphosat ist nicht krebserregend

Im Juni 2016 beschloss die EU-Kommission eine außerplanmäßige Verlängerung der Glyphosatzulassung für 18 Monaten. In diesem Zeitraum sollte die europäische Chemikalienagentur Echa Glyphosat einer erneuten Bewertung unterziehen. Das Gutachten sollte die Grundlage für eine neue Abstimmung fungieren. Die Agentur Echa hatte Mitte März das Gutachten veröffentlicht und stufte darin den Wirkstoff Glyphosat als nicht krebserregend ein.

Auch interessant