Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Düngung

Ausnahmegenehmigung: Niederländer dürfen mehr Gülle ausbringen

Gülleausbringung_Schleppschuhtechnik
am Donnerstag, 25.06.2020 - 15:23 (Jetzt kommentieren)

Niederländische Landwirte dürfen bis zu 80 kg Stickstoff mehr düngen als laut EU vorgeschrieben. Allerdings sind sie an bestimmte Auflagen gebunden.

Niederländische Landwirte dürfen auf Antrag weiterhin mehr organische Dünger ausbringen. Die niederländische Regierung gab auf ihrer Webseite bekannt, dass der EU-Nitratausschuss einer Verlängerung der bisherigen Ausnahmeregel erneut zugestimmt hat.

Statt der vorgeschriebenen 170 kg N/ha dürfen die Landwirte mit Sondergenehmigung weiterhin höhere Mengen organischen Stickstoffes ausbringen. Auf den Sandböden im Süden der Niederlande sind es maximal 230 kg N/ha, im restlichen Land 250 kg N/ha (Derogation).

Neue Bewirtschaftungsauflagen

Die Derogations-Ausnahme ist aber auf Betriebe beschränkt, die bestimmte Kriterien erfüllen: Sie müssen mindestens 85 Prozent ihrer Flächen als Grünland wirtschaften, da hier das Risiko für Nitratauswaschungen geringer sei. Außerdem muss der organische Dünger aus Weidehaltung stammen.

Neu ist, dass die Genehmigung auch an Bewirtschaftungsauflagen geknüpft wird. So dürfen die Niederländer bei Temperaturen über 20 °C oberirdisch keine organischen Dünger mehr auf Ton- und auf Moorböden ausbringen.

Warum die Ausnahmen?

Ausnahmen für höhere Stickstoffgaben auf Grünlandbetrieben gibt es in den Niederlanden bereits seit 2006. Als Begründung dafür gelten wenig auswaschungsgefährdete Böden und sehr produktives Grünland.

2018 hatte der EU-Nitratausschuss die Ausnahmegenehmigung nach Berichten über illegale Güllebeseitigung zunächst nur für zwei Jahre verlängert. Im Frühjahr hatte es auch in den Niederlanden Bauernproteste gegeben, nachdem die Regierung Pläne zur Stickstoffreduzierung bekanntgegeben hatte.

Die jetzige Ausnahmeregelung läuft bis 2022. Das niederländische Landwirtschaftsmagazin „melkvee.nl“ rechnet damit, dass die Ausnahmeregelung danach wieder für vier Jahre verlängert werden könnte. In Deutschland ist die Möglichkeit zur sogenannten Derogation ausgelaufen und wurde nicht wieder neu beantragt.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...