Login
Kurios

Ostergras: Wenn der Quaderballen Heu über 10.000 Euro kostet

Heuschwad, Ostergras
Thumbnail
Redaktion agrarheute, agrarheute
am
08.03.2018

Auf der Suche nach Ostergras natur - sprich Heu - findet man im Internet derzeit Angebote um die 1,30 Euro pro Säckchen. Das wären über 10.000 Euro für den Quaderballen.

Das Osterfest steht vor der Tür. Auf der Suche nach Füllmaterial fürs Eierkörbchen findet sich Ostergras in den Handelsregalen. Wenn es etwas bewusster sein darf, kann man auch zum Ostergras natur - sprich Heu - greifen.

Bei der Kaufrecherche im Internet zeigen sich Preise, die jenseits der aktuellen Erzeugungskosten liegen und dem Handel wohl eine außerordentliche Gewinnspanne bescheren dürften.

So kostet ein 40-g-Säckchen "Ostergras Heu Natur" im Netz zwischen 0,99 Euro und 2 Euro. Wohlgemerkt: es handelt sich um Heu.

Ostergras-Preis auf Quaderballen hochgerechnet

Bei einem Preis von 1,30 Euro für das 40 Gramm Säckchen Ostergras würde sich hochgerechnet auf den Quaderballen ein stolzer Preis ergeben. Nimmt man ein Gewicht von 350 kg beim Ballen an, wären es am Ende 11.375 Euro.

Der Clou für den Verkäufer: er braucht keinerlei Technik oder Anlagen zur Veredlung des Produkts, eine bedruckte Plastiktüte reicht aus. Das Produkt bleibt das gleiche: getrocknetes Gras.

 

 

Saisonstart 2017: Raus auf den Acker

Walzen und Eggen
Holmer Terra Variant
Köckerling Master
Lackierung von Maschinenteilen
Lackierung Bagger
Maschinen im Frühling
Junglandwirt mit John Deere
Neusaat von Gerste
Striegel Saphir
Schleppen von Gras
Walzen und Feldfutter
Vermehrungsgras abschleppen
Walzen füllen
Vredo Gülle ausbringen
Fendt Aussaat
Frühling Saisonstart
Schnee Eggen
Kartoffeln legen Grimme
Mais Saat
Saisonstart Landtechnik
Schneetreiben
Silo Traktor
Steinesammeln und Schnee
Steyr Saat
Steyr Wiese
Traktor im Schnee
Weide Kuh
Schnee im April
Acker im Frühling
Auch interessant