Login
Allgemeines

Höhenflug der Weizennotierungen geht weiter

von , am
20.08.2010

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - Zum Handelsschluss verzeichneten die Börsen in Chicago und Paris wieder kräftige Gewinne. Nachrichten aus der Ukraine und Russland befeuerten die Entwicklungen.

© agrar-portal

Nach dem zuletzt ruhigen Treiben auf dem Weizenmarkt, gab es gestern zum Handelsschluss kräftige Gewinne zu verbuchen. Nachrichten aus Russland und der Ukraine feuerten den Markt weiter an, so dass der Höhenflug für die Weizennotierungen kein Ende zu nehmen scheint.

An der Matif schloss der Novembertermin gestern mit einem Plus von 7,5 Euro je Tonne gegenüber dem Vortag ab. Auch der US-Weizen beendete gestern seine Handelssession positiv. Die Veränderungen gegenüber dem Vortag präsentierten sich mit satten 25 Cent je Bushel.

Rapsmarkt weiter unter Druck

Die Ölsaaten standen hüben wie drüben unter Druck. Dem Rapsmarkt fehlt derzeit die Eigendynamik um sich von rückläufigen Sojabohnen- und Rohölkursen abkoppeln zu können.

 

Auch interessant