Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Landmaschinenservice hilft der Feuerwehr

Bei der Ernte: Landwirt mit Arm in Kartoffelroder eingeklemmt

Ein Kartoffelroder auf einem Acker
am Montag, 10.10.2022 - 10:40 (Jetzt kommentieren)

In Sachsen ist ein Landwirt am Freitag mit seinem Arm in einen Kartoffelroder geraten und eingeklemmt worden. Ein Landmaschinenservice diente der Feuerwehr als fachliche Beratung.

Wie die Feuerwehr Dresden berichtet, kam es am Freitagnachmittag zu einem schweren Unfall mit einem Kartoffelroder in Dresden-Eschdorf in Sachsen.

Aus noch zu ermittelnder Ursache ist bei Arbeiten auf einem Feld ein Landwirt mit dem rechten Arm in den Wirkungsbereich der Erntemaschine geraten, so die Einsatzkräfte. Der 59-jährige Mann wurde dabei eingeklemmt und verletzt.

Landmaschine wird auf Feld auseinander gebaut: Landwirt befreit

Eine Erntemaschine auf einem Kartoffelfeld

Bereits auf der Anfahrt zum Unglücksort informierte sich der Einsatzleiter über Funk bei der ersteintreffenden Stadtteilfeuerwehr über den Umfang der Einklemmung und organisierte einen Landmaschinenservice als fachliche Beratung. Der Patient war ansprechbar und wurde durch die Feuerwehr erstversorgt. Zeitgleich wurden die Zapfwelle und alle Ketten- sowie Riementriebe vom Gerät abgebaut.

In diesem Zeitraum landete auch der alarmierte Rettungshubschrauber. Der Notarzt führte die medizinische Versorgung durch und nachdem alle Winkel und Wellen der Arbeitsmaschine demontiert waren, konnte der Patient umgelagert und in ein Krankenhaus transportiert werden.

Mit Material von Feuerwehr Dresden


Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...