Login
Messe PotatoEurope

Pflichttermin für Kartoffelprofis

PotatoEurope
Thumbnail
Anne Ehnts, agrarheute
am
08.09.2018

„Rein in die Kartoffeln“ heißt es am 12. und 13. September. Dann präsentiert sich die internationale Kartoffelbranche in Bockerode in Springe-Mittelrode bei Hannover auf der Freilandausstellung PotatoEurope.

Die Veranstalter erwarten auf dem landwirtschaftlichen Betrieb Rittergut Bockerode in Springe-Mittelrode mehr als 10.000 Fachbesucher und mehr als 200 Aussteller aus 14 Ländern. Dies verspricht eine hohe Dichte an Fachkompetenz und Informationsangebot.

Versuchsfelder zu aktuellen Sorten sowie differenzierten Dünge- und Pflanzenschutzstrategien gehören traditionell genauso zur PotatoEurope wie Maschinenvorführungen zu Lege-, Rode- und Verladetechnik. Unter dem Motto „Making Your Business Grow“ setzt die Freilandmesse dieses Mal vier Themenschwerpunkte.

Maschinenvorführungen zur mechanischen Unkrautkontrolle

An beiden Veranstaltungstagen, jeweils zwischen 10 und 12 Uhr sowie 14 und 16 Uhr, werfen die Landtechnikaussteller ihre Maschinen an und lassen sie live im Feld ihre Arbeit machen. Neben Selbstfahrern und Anbaugeräten zum Legen, Roden und Verladen sind erstmals Hacken und Striegel zur mechanischen Unkrautkontrolle dabei. Die Maschinen und Arbeitsergebnisse werden fachlich kommentiert.

Insgesamt werden 42 Maschinen im Einsatz sein: 5 Legemaschinen, 5 Hacken und Striegel, 14 Kartoffelroder (20 ha Rodefläche stehen zur Verfügung), 11 Mulden und 7 Verladelinien.

Special alternative Krautminderungsverfahren

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen, die Versuchsstation Dethlingen (VSD) und die Saatguterzeugergemeinschaft in Niedersachsen (SEG) stellen im Special Alternative Krautminderungsverfahren alternative Ansätze zur chemischen Krautminderung vor und bewerten diese im Versuchsfeld. Präsentiert wird ein Systemvergleich mit verschiedenen chemischen Verfahren. Direkt daneben stehen unterschiedliche mechanische Verfahren und Kombinationen daraus. Außerdem werden die Wirkungen von physikalisch-thermischen Verfahren gezeigt.

agrarheute hat sich die alternativen Verfahren und neue Maschinen im Vorfeld im Praxiseinsatz angeschaut. Weiter Informationen, Bilder und Videos finden Sie hier.

Special Optoelektronik

Die Optoelektronik kombiniert Optik und Halbleiterelektronik. Inwieweit kann die bisher aufwendige Handarbeit bei der Kartoffelsortierung durch den Einsatz dieser Technik zukünftig ersetzt werden? Dieser Frage geht das Special Optoelektronik nach.
Mehrmals täglich wird die optoelektronische Sortierung von ungewaschenen Kartoffeln live demonstriert. Hersteller zeigen Anlagen für landwirtschaftliche Betriebe, die eine Fremdkörpersortierung, eine Sortierung nach Maß und Größe sowie nach definierten Qualitätsparametern erlauben.

Treffpunkt Öko-Kartoffeln

Auf dem Treffpunkt Öko-Kartoffeln informieren rund 20 Aussteller über den ökologischen Kartoffelanbau. Er ist eine ackerbauliche Herausforderung, besonders hinsichtlich der mechanischen Unkrautregulierung und der Gesunderhaltung von Kraut und Stängeln.

Im zentralen Ökopavillon (GA 46) kann man Experten treffen und sich zu den Chancen und Risiken der Umstellung Rat holen. Auf der umliegenden Freifläche werden Maschinen, Betriebsmittel, Dienstleistungen und wissenschaftliche Ergebnisse sowie Vermarktungswege vorgestellt.

Termin-Hinweise

Suchen Sie am 12. September um 11:15 und 15.15 sowie am 13. September um 11:15 den Show-Truck der DLG auf. Er wird auf der PotatoEurope zur Bühne für aktuelle Themen aus der Kartoffelbranche.

Dort trifft die Redaktion von agrarheute Kartoffelbotschafter aus China, den Niederlanden, Polen, Weißrussland und Nigeria. Wir werden mit Ihnen über die Potentiale und Herausforderungen sprechen, die diese Landwirte speziell in ihren Länden im Kartoffelanbau sehen.

Das weitere Programm rund um den Show-Truck lesen Sie hier.

Täglich bietet Dr. Peters (PotatoConsult UG) eine kommentierte Führung entlang der technischen Highlights und Specials an. Gestartet wird um 11.00 Uhr. Die Führung endet um circa 12.30 Uhr. Treffpunkt ist der DLG Stand (GB70) an den Maschinenvorführungen. Es können max. 50 Personen an der Führung teilnehmen.

Voranmeldungen sind nicht notwendig.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Die PotatoEurope ist am 12. und 13. September 2018 täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Tickets gibt es online für 15 € oder an der Tageskasse zum Preis von 20 €. Für Schüler, Studenten und Rentner sind Tickets online und an der Tageskasse ab 10 € erhältlich.

Veranstalter ist die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) in Zusammenarbeit mit der Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft (UNIKA).

Mit Material von dlg
Auch interessant