Login
Sonderkulturen

Klima, Boden, Sorten: Anbau von Süßkartoffeln in Deutschland

Süßkartoffel-Ernte
Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
08.02.2017

Wie das Importvolumen zeigt, steigt die Nachfrage nach Süßkartoffeln. Auch hierzulande lassen sich gewisse Sorten anbauen. Mehr zum Anbau der Knolle in Deutschland.

Die Süßkartoffel erfreut sich zunehmender Beliebheit bei europäischen Verbrauchern. 2016 stieg das Importvolumen der süßen Knolle um 35 Prozent und erreichte damit ein Rekordniveau. Bisher spielt der Anbau in Deutschland keine große Rolle, aber das könnte sich ändern. Mit neuen Sorten und der fortschreitenden Klimaerwärmung wird der Anbau langsam attraktiv.

Für Kartoffeln produzierende Betriebe könnte der Anbau interessant sein, weil in diesen Betrieben geeignete Böden und Maschinentechnik vorhanden sind.

Diese Sorten sind geeignet

Bereits 2013 hat die Universität Weihenstephan-Triesdorf Freilandversuche mit verschiedenen Sorten auf eine Eignung für den hiesigen Anbau geprüft. Das Ergebnis:

  • Die Sorten 'Beauregard' und 'S8' fielen als besonders ertragsstarke Sorten auf.
  • 'Evangelina' bleibt aufgrund guter Erträge bei vergleichsweise leichter Beerntbarkeit erwähnenswert.
  • 'Murasaki' hat ein beachtliches Wurzel- und Blattwachstum entwickelt, dieses aber nicht in Knollenertrag umgesetzt.

Bodenansprüche der Süßkartoffel

Der Boden sollte sehr locker sein, Staunässe wird nicht vertragen. Humose oder sandige Lehmböden sind optimal. Auf schwereren Böden baut man Bataten wie Kartoffeln in gut 60 cm breiten und etwa 20 cm hohen Dämmen an.

Temperaturansprüche der Süßkartoffel

Als tropische Pflanze benötigt die Süßkartoffel ein mildes Klima. Bei Temperaturen unterhalb von 10 Grad Celsius stellt sie das Wachstum ein. Bei Frost stirbt die gesamte Pflanze ab. Daher sollte das Windengewächs erst nach den Eisheiligen gepflanzt werden. Für eine schnelle Anfangsentwicklung ist Milchfolie empfehlenswert.

Während der Wachstumsphase haben die Pflanzen einen hohen Wasserbedarf, daher ist bei anhaltender Trockenheit auf eine ausreichende Bewässerung zu achten.

Pflanzen der Süßkartoffel

Die Süßkartoffel ist nicht mit der Kartoffel verwandt, sondern ein sogenanntes Windengewächs. Gepflanzt werden Setzlinge, welche beispielsweise der Schweizer Saatguthersteller Terralog anbietet.

Ernte der Süßkartoffel

Geerntet wird die Süßkartoffel ab Oktober oder nach dem ersten Raureif, der die Blätter zum Absterben bringt. Dann legen die Knollen nicht mehr zu. Bei der Ernte es ist wichtig, die Knollen vorsichtig zu ernten, denn bei Verletzungen kommt es schnell zu Fäulnis.

Schädlinge der Süßkartoffel

Bei den Anbauversuchen der Süßkartoffel zeigten sich kaum Krankheiten und Schädlingsprobleme. Gelegentlich können im Herbst Fraßschäden durch Mäuse auftreten.

Auch interessant