Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Anzeige

Mit Körnermais Geld verdienen

Mit Körnermais Geld verdienen
am Mittwoch, 03.11.2021 - 06:50

Die Anbaufläche von Körnermais vergrößert sich konstant. Doch Körnermais liefert zur Ernte keine trockenen Körner, energieaufwendige Nachbehandlungen für die Trocknung oder chemische Konservierung sind notwendig. Aber es lohnt sich durchaus, sich mit dieser Kultur zu beschäftigen.

Das hat beispielsweise auch Landwirt Hauke Schneider aus Westensee erkannt, der für seine Schweinemast selbst erzeugten CCM in der Flüssigfütterung einsetzt. Der Körnermais wird auf dem Betrieb in einer viergliedrigen Fruchtfolge angebaut und Anfang Oktober geerntet. Im Durchschnitt erntet der Landwirt rund 110 dt/ha auf leichten Böden.

Fütterungsexperte Günther Dübberke bestätigt, dass der Körnermais die größte Energiedichte aller Getreidearten in der Schweinefütterung hat. Ernte, Lagerung und Silierung sind für die Qualität der Futterkomponente entscheidend. 

Damit diese gegeben ist, wird in Schleswig-Holstein auf Frühreife beim Körnermais gesetzt, erklären die beiden Fachberater Pflanzenbau der Saaten-Union. Andreas Henze ist seit vielen Jahren unter anderem für den Maisvertrieb der Saaten-Union in Schleswig-Holstein verantwortlich. Angestrebt sind für das nördliche Bundesland Sorten mit einer Silozahl von 200 bis 220, die gut und früh abreifen und somit als Körnermais oder für die CCM-Produktion geerntet werden können.

2021 war für die Körnermaisproduktion ein besonderes Jahr, das viele Ansprüche an die Sorte gestellt hat, erläutert Daniel Freitag, der sich mit der Vegetation beschäftigt hat. Die warmen Temperaturen während der Blüte haben in diesem Jahr dafür gesorgt, dass sich schwere Kolben mit einer guten Einkörnung entwickeln konnten. Damit lässt sich auch in Schleswig-Holstein mit Körnermais Geld verdienen.