Login
Insektizide

Ackerbohnen: Jetzt auf Blattlauskolonien achten

Blattläusen an Ackerbohnen
am Freitag, 14.06.2019 - 12:55 (Jetzt kommentieren)

Blattläuse sind derzeit ein großes Thema. Wie Sie aktuellen Befall in Ackerbohnen bekämpfen, fassen wir hier zusammen.

Mit den warmen Temperaturen wachsen die Blattlauskolonien. In Ackerbohnen können sie während der Blüte erheblich Ertragsausfälle verursachen. Es bilden sich zunächst Kolonien, später werden die gesamten Bestände befallen.

Die Berater des Dienstleistungszentrums ländlicher Raum (DLR) Westerwald/Osteifel, empfehlen erhöhte Wachsamkeit: „Es gibt eine Bekämpfungsschwelle auf Basis der Befallshäufigkeit. Die Schwelle liegt bei 10 Prozent befallener Triebspitzen während der Blüte. Behandeln Sie aber nicht zu früh oder prophylaktisch. Gegen diverse Pilzkrankheiten kann Folicur oder Ortiva/Azbany zugesetzt werden.“

Erlaubte Blattlausmittel in Ackerbohnen

Zugelassen sind unter anderem:

  • Pirimor Granulat, 200 bis 300 mg/ha, max. 2 Anwendungen, Wartezeit 35 Tage, nützlingsschonend,
  • Cyperkill Max, 50 ml/ha, max. 1 Anwendung, Wartezeit 14 Tage
  • Karate Zeon, 75 ml/ha, max. 2 Anwendungen, Wartezeit 7 Tage,
  • Hunter, 150 g/ha, max. 1 Anwendungen, Wartezeit 7 Tage,
  • Lambex forte, 150g/ha, max. 2 Anwendung, Wartezeit 7 Tage,
  • Shock Down, 150 ml/ha, max. 2 Anwendungen, Wartezeit 25 Tage,
  • Jaguar, 75ml/ha max. 1 Anwendungen, Wartezeit 7 Tage,
  • Karis 10, 75ml/ha max. 1 Anwendungen, Wartezeit 28 Tage,

Beachten Sie den Bienenschutz! Mischungen aus Folicur und Pyrethroiden sind in der Regel B2 eingestuft und dürfen nur abends nach dem täglichen Bienenflug bis 23 Uhr eingesetzt werden.

Empfehlung der Berater

Die Berater des DLR empfehlen den Einsatz von Pirimor Granulat. „Das Mittel ist sehr stark in der Wirkung gegen Blattläuse. Pirimor Granulat schon die Nützlinge wie Marienkäfer und bleibt auch in Mischungen bienenungefährlich.“

Mit Material von DLR Westerwald/Osteifel
Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Oktober 2019
Schnupper-Angebot Alle Aboangebote

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...