Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Anzeige

Mais-Saatgut: Stabile Erträge trotz reduziertem Düngereinsatz

Mais-Saatgut: Stabile Erträge trotz reduziertem Düngereinsatz
am Freitag, 01.11.2019 - 07:54 (Jetzt kommentieren)

Landwirten droht 2020 eine strengere Düngeverordnung. Wie bleiben Erträge trotz reduziertem Düngereinsatz auf den Feldern konstant?

Ab 2020 sollen Landwirte in Regionen mit hoher Nitratbelastung im Grundwasser unter anderem ihren Düngeeinsatz um 20 Prozent reduzieren. So will es die Bundesregierung, um künftig die EU-Nitratrichtlinie einzuhalten. Während die EU-Kommission derzeit die neue Düngeverordnung prüft, können Landwirte schon jetzt auf die sich ändernden Bedingungen reagieren.

Gesunde Pflanzen mit Acceleron®

Für ein gesundes und kräftiges Pflanzenwachstum sind Dünger-Nährstoffe essenziell. Drosseln Landwirte die Zufuhr, mindern sie ihre Erträge. Mit Acceleron® lassen sich Ernteeinbußen durch eine effiziente Wasser- und Nährstoffaufnahme reduzieren. Denn die exklusive Beizkombination auf dem Saatgut von DEKALB® schützt Pflanzen nicht nur vor Krankheiten, sondern verbessert auch Wurzelwachstum und Symbiose mit Mykorrhiza-Pilzen im Boden. „Die im Boden enthaltenen Nährstoffe können Pflanzen auf diese Weise effizienter nutzen – und das Ertragspotential somit besser ausschöpfen“, sagt Dr. Paul D. Schattschneider, Kundenmarketingmanager Mais Deutschland und Österreich bei Bayer. „Mit Acceleron® bieten wir Landwirten eine innovative Beizausstattung, die die Pflanzen von Anfang an schützt und unterstützt. Dafür kombinieren wir chemische und biologische Wirkstoffe, die direkt auf das Saatgut aufgebeizt werden.“ Fungizide verbessern dabei die Pflanzengesundheit, biologische Substanzen unterstützen das Wachstum.

SiloEnergy®: Innovatives Anbaukonzept steigert Ertrag

Auch die Wahl der Maissorte beeinflusst Ertrag und Qualität wesentlich. „Deshalb bietet Bayer Landwirten mit SiloEnergy® eine sehr detaillierte Anbauempfehlung bestehend aus Sorte und Aussaatstärke“, so Schattschneider. „Ein standortspezifisches Anbaukonzept für unsere DEKALB®-Sorten hilft Landwirten, ihr Standortpotential besser abzurufen – bis hin zur Optimierung der Aussaatstärke innerhalb einzelner Anbauflächen.“ Mit einem Aussaatstärke-Rechner lassen sich Sorte und Aussaatstärke für die einzelnen Felder bereits online ermitteln.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...