Login
Allgemeines

Mais setzt Höhenflug fort

von , am
13.10.2010

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - An der MATIF haben die Weizennotierungen gestern Federn lassen müssen. Die vorderen Termine gaben um 2,75 Euro je Tonne nach und konnten somit ihr zwischenzeitlich hohes Niveau nicht halten.

© Sally Wallis/fotolia

An Boden verloren haben auch die Maisfutures, die mit knappen zwei Euro je Tonne ebenfalls etwas nachgaben. Im grünen Bereich war nur der Raps anzutreffen, der durch die positive Entwicklung des US Sojakomplexes (Sojabohne +26 ct/bu für den Novembertermin) aus Übersee profitieren konnte.

Der US-Weizen trat dagegen auf der Stelle und verzeichnete nur eine Seitwärtsbewegung. Davon unbeirrt konnte der Mais, seinen Höhenflug weiter fortsetzten. Fronttermin: +23,2 ct/bu.

 

Auch interessant