Login
Pflanzenschutz

Keine Abstimmung über ein Freiland-Verbot der Neonicotinoide

Thumbnail
Anne Ehnts, agrarheute
am
23.03.2018

Eigentlich wollten die EU-Mitgliedstaaten gestern und heute über ein Freiland-Verbot der umstrittenen Neonicotinoide Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam abstimmen.

Stattdessen wird dieses Thema lediglich weiter auf EU-Ebene erörtert. Das teilte die EU-Kommission mit. Die Abstimmung der EU-Mitgliedstaaten über ein Freiland-Verbot wurde auf Ende Mai verschoben.

Efsa-Bericht bestätigt Bienengefährdung

Die Neonicotinoide schädigen nach Ansicht vieler Fachleute Bienen und andere nützliche Insekten. So hatte ein Bericht der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) Ende Februar bestätigt, dass Neonicotinoide eine Gefahr für Wild- und Honigbienen darstellen.

Vorzeichen für die Abstimmung Ende Mai?

Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) gab heute eine Regierungserklärung ab, an die sich eine Aussprache anschloss. Im Hinblick auf die Neonicotinoide stellte sie heraus: "Was für Bienen schädlich ist, muss weg vom Markt, sonst ist alles andere bald weg vom Markt."

Mit Material von dpa
Auch interessant