Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Fungizidbeize

Maisbeize Metalaxyl-M nur noch bis Ende Mai 2021 erlaubt

Gebeiztes Maissaatgut
am Dienstag, 27.10.2020 - 08:41 (Jetzt kommentieren)

Mit Metalaxyl-M gebeizter Mais darf ab 1. Juni 2021 nicht mehr ausgesät werden. Der Fristencheck und welche Mittel das betrifft.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat aktuell die Zulassungen der beiden fungiziden Maisbeizen Vibrance XL und Maxim XL um ein Jahr bis zum 31. Oktober 2021 verlängert. Allerdings läuft die EU-weite Wirkstoffzulassung schon vorher ab.

Vibrance XL enthält die drei Wirkstoffe Sedaxane, Fludioxonil und Metalaxyl-M. Die Beize Maxim XL enthält Fludioxonil und Metalaxyl-M.

EU-Verbot von Metalaxyl-M ab Juni 2021

Die Aussaat von Metalaxyl-M-gebeiztem Saatgut im Freiland ist EU-weit – nach derzeitigem Stand – ab dem 1. Juni 2021 verboten.

Das bedeutet umgekehrt, dass Maisaussaaten bis Ende Mai 2021 noch zulässig sind.

Syngenta will Anträge auf Notfallzulassung stellen

Falls in der EU die erneute Genehmigung für die Aussaat ins Freiland nicht rechtzeitig erfolgt, wird die Firma Syngenta nach Informationen des Regierungspräsidiums Stuttgart Anträge auf Notfallzulassungen für die Beizung beziehungsweise für die Aussaat gebeizten Saatguts im Freiland stellen.

Metalaxyl ist ein wichtiger Fungizidbaustein gegen bodenbürtige Pilze, vor allem Pythium-Infektionen. Der Wirkstoff wirkt vorbeugend und teilweise kurativ.

Mit Material von BVL, Regierungspräsidium Stuttgart
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe November 2020
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin.jpg

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...