Login
Mais

Russland: Rekordernte bei Körnermais erwartet

von , am
12.12.2013

Moskau - In Russland zeichnet sich bei der Ernte von Körnermais ein neuer Ernterekord ab. Auf knapp 90 Prozent der Fläche konnten bisher 11,3 Millionen Tonnen eingebracht werden.

© Schollen/landpixel.de
Das russische Landwirtschaftsministerium erwartet heuer eine Rekordernte an Körnermais. Nach dessen Angaben war die Kultur zum 09.12.2013 auf 89,1 Prozent der landesweiten Erntefläche gedroschen. Der Ertrag belief sich auf rund 11,3 Millionen Tonnen (vor Trocknung und Reinigung) - das waren um drei Millionen Tonnen mehr als zum gleichen Stichtag im vergangenen Jahr.

Höchster Ertrag in der Geschichte

Der bisher verzeichnete durchschnittliche Flächenertrag von 52,9 Dezitonnen pro Hektar ist der höchste in der Geschichte des Körnermaisanbaus in Russland, wird der Leiter der Abteilung Pflanzenproduktion, Pjotr Tschekmarjow, vom Ressortpressedienst zitiert. Schon in der vergangenen Saison hat die Produktion dieser Kultur im Land mit mehr als 8,2 Millionen Tonnen eine Rekordhöhe erreicht.

Russland - Im Land der gelben Riesen

Auch interessant