Login
Mais

Silomais: Größere Fläche - kleinere Ernte

© landpixel
von , am
08.11.2012

Der Anbau von Silomais wurde in Deutschland im Jahr 2012 leicht um gut ein Prozent auf 2,06 Millionen Hektar ausgedehnt und hat damit einen neuen Höchststand erreicht.

Obwohl die Anbaufläche nahezu gleich war, fällt die Silomaisernte 2015 um 14 Prozent kleiner aus als 2014. © Mühlhausen/landpixel
Allerdings hat sich das Flächenwachstum weiter verlangsamt. Nach den im Oktober aktualisierten Daten des statischen Bundesamtes bleibt die Erntemenge von Silomais mit 92,98 Millionen Tonnen (Mio. t) jedoch etwa vier Prozent hinter dem Rekordergebnis des Vorjahres zurück. Ursache sind die im Vergleich zum Vorjahr mit 452 dt/ha rund fünf Prozent (%) niedrigeren Erträge.

Erträge schlechter als im Vorjahr

2012 fallen die Erträge etwa fünf Prozent niedriger aus als im Vorjahr.
Die deutsche Produktion von Silomais hatte im letzten Jahr aufgrund des Flächenwachstums und der sehr hohen Erträge einen neuen Rekordwert erreicht. In diesem Jahr fallen die Erträge mit 457 dt/ ha um rund 20 dt oder fünf Prozent niedriger aus. Das langjährige Mittel von knapp 440 dt/ha wird jedoch deutlich übertroffen.
 
Die Produktionsmenge bleibt wegen des Ertragsrückgangs mit 92,98 Mio. t hinter dem Rekordergebnis des Vorjahres von 96,79 Mio. t zurück, liegt aber noch immer weit über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre (72,6 Mio. t).

Flächenwachstum in Bayern und Niedersachsen

Niedersachsen und Bayern sind die größten Silomaisproduzenten, in beiden Ländern ging die Erzeugung dieses Jahr jedoch zurück.
Die beiden größten Silomaisproduzenten sind Niedersachsen und Bayern. Beide Bundesländer verfügen auch über die größten Tierbestände sowie über die höchste Zahl an Biogasanlagen. Die Silomaisproduktion in Niedersachsen ging 2012 um drei Prozent auf 25 Mio. t zurück und in Bayern schrumpfte die Erzeugung um fünf Prozent auf 20,6 Mio. t. Zusammen ernteten die beiden Länder rund 50 % des deutschen Silomais.
 
Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anbaufläche in beiden Ländern leicht gewachsen, während die Erträge sowohl in Niedersachsen (484 dt/ha) als auch in Bayern (508 dt/ha) unter dem sehr guten Vorjahresergebnis lagen.

Weniger Silomais im Norden

Nicht in allen Bundesländern wurde der Silomaisanbau weiter ausgedehnt. So ging die Anbaufläche (und die Produktion) in Mecklenburg-Vorpommern, in Schleswig-Holstein und in Sachsen-Anhalt zurück. In anderen Bundesländern hat die Produktion jedoch trotz der niedrigeren Erträge zugenommen. Dies betrifft neben Nordrhein-Westfalen (der Nummer drei unter den Anbauländern) auch Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Sachsen. In diesen Ländern hat die Flächenausweitung den Rückgang der Durchschnittserträge kompensiert.
 
Auch interessant