Login
Maisernte

So vermeiden Sie Unfälle mit dem Feldhäcksler

Maishäcksler wird auf dem Feld repariert.
Bernadette Schweiger/agrarheute
am
22.09.2016

Jetzt ist die Zeit der Maisernte. Um Gefahren und Unfälle mit dem Maishäcksler zu vermeiden, ist es wichtig ein paar Dinge zu beachten.

Grundsätze zur Maisernte

  • Gründliche Information über die Bedienvorschriften der Erntemaschine
  • Bestimmunsgemäßer Einsatz der Technik
  • Vor jeder Benutzung das Vorhandensein aller Schutzvorrichtungen überprüfen
  • Warn- und Hinweisschilder lesbar anbringen
  • Vor Parallelbetrieb Zeichengebung vereinbaren.

Maisernte: Das sollte unbedingt beachtet werden

  • Anlassen und Abstellen des Motors nur vom Fahrersitz in Leerlaufstellung und bei ausgekuppelten Arbeitsaggregaten
  • Einrichtungen zur Sicherung gegen unbeabsichtigtes Anfahren oder Ingangsetzen der Arbeitswerkzeuge prüfen
  • bei Transportfahrten Messerschutz anbringen, Hubvorrichtung verriegeln, Auswurfrohr arretieren
  • bei Fahrten auf öffentlichen Straßen Sicherheitskennzeichnung (Überbreite) gemäß StVZO
  • Aufenthalt im Wurfbereich des Auswurfbogens bei laufender Häckseltrommel nicht zulassen
  • bei Zuführung des Erntegutes mit der Hand besteht Einzuggefahr
  • Einsatzbedingungen des Herstellers beachten
  • an Hanglagen möglichst im Parallelverfahren arbeiten

Maisernte: Hier ist bei der Vorsicht geboten

  • An Hanglagen besteht Kippgefahr
  • Bei Anbaumaschinen besteht Quetschgefahr, wenn von Transport- in Arbeitsstellung umgeschwenkt wird
  • Vorsicht bei Hochspannungsleitungen!
  • Elekrostatische Aufladung ist möglich
  • Maschine rechtwinklig zu Hochspannungsleitungen fahren
  • Maschine nicht unter Hochspannungsleitungen abstellen oder reparieren
  • Haspel nicht über Kabinenhöhe anheben

Beseitigung von Störungen

Bei Beseitigung von Verstopfungen aber auch bei Kontroll- und Montagearbeiten am Häckselaggregat gilt:

  • Motor abstellen!
  • Stillstand aller Aggregate abwarten (Häckseltrommel läuft nach)
  • Arretierung entsprechend Betriebsanleitung vornehmen
  • Häckselgut und Wickelrückstände nur mit geeigneten Hilfsmitteln entfernen
  • bei Arbeiten an der Häckseltrommel Lederhandschuhe tragen
  • vor Probelauf: Kontrolle, ob Werkzeuge entfernt wurden
  • Schutzvorrichtungen/Abdeckungen wieder anbringen
  • bei Arbeiten am Schneidwerk Transportsicherung anbringen
  • bei Instandhaltungsarbeiten passgerechtes Werkzeug und Originalersatzteile verwenden.

Quelle: SVLFG

Das große Häckseln: So kommt der Mais bei den Usern vom Feld

Fendt Katana 65
Maishäckseln
Mais
Maishäckseln
Maissilo verdichten
Maishäckseln
Maishäckseln
Maishäckseln
Maishäckseln
Maishäckseln
Maishäckseln
Häckseln
Häckseln
Häckseln
Häckseln
Häckseln
Häckseln
Häckseln
Häckseln
Häckseln
Häckseln
Häckseln
Häckseln
Häckseln bei Nacht
Auch interessant