Login
Mais

Umfrage: Knapp 80 Prozent rechnen mit guter Silomaisernte

© landpixel
von , am
02.09.2014

Das Landwirtschaftsministerium kündigte vor kurzem ein gutes Erntejahr für den Körner- wie den Silomais an. Dies bestätigt auch das Ergebnis unserer aktuellen agrarheute-Umfrage.

Obwohl die Anbaufläche nahezu gleich war, fällt die Silomaisernte 2015 um 14 Prozent kleiner aus als 2014. © Mühlhausen/landpixel
Der Mais profitierte dieses Jahr in vielen Teilen Deutschlands vom Witterungsverlauf. Nur in einigen Regionen hat der Mais unter Unwettern oder fehlenden Niederschlägen gelitten, berichtet das Deutsche Maiskomittee. Auch die deutschen Landwirte erwarten eine überdurchschnittlich gute Silomaisernte. Fast 60 Prozent der Umfrageteilnehmer (333 Stimmen) schätzen den diesjährigen Silomaisertrag auf über 450 Dezitonnen je Hektar (dt/ha).
 
Knapp 20 Prozent glauben dieses Jahr immerhin zwischen 400 und 450 dt/ha Silomais zu ernten. 12,5 Prozent erwarten einen Ertrag zwischen 350 und 400 dt/ha. Nur 11 Prozent der Befragten geben an weniger als 350 dt/ha ernten zu können. Insgesamt nahmen 577 Personen an der Umfrage teil.

Süden mit besten Witterungsverhältnissen

Der Süden profitierte stark von den Witterungsverhältnissen. Hier steht der Mais größtenteils sehr gut da. Die Niederschläge im Juli kamen dort pünktlich zur Maisblüte. Im Wechselspiel von hohen Temperaturen und viel Feuchtigkeit fanden die Pflanzen beste Wachstumsbedingungen, so das Maiskomittee. Im Rheinland oder am Niederrhein wüteten die Unwetter mit Sturm und Hagel teilweise so heftig, dass hier einige mit einem Totalschaden konfrontiert waren. Auf den schweren Standorten etwa in Niedersachsen litt der Mais unter der Nässe.

Rekordernte in Europa

Die globale Maisernte wird fast so riesig wie die Rekordernte aus dem letzten Jahr. Die EU-Kommission geht in ihrer aktuellen Prognose zur europäischen Maisernte mit 73,4 Mio. t von einem Produktionsrekord aus. Die Weltmarktpreise für Mais könnten daher infolge dieser Entwicklung noch stärker unter Druck geraten.
Auch interessant