Login
Allgemeines

MATIF: Agrarfutures präsentieren sich durchweg positiv

von , am
06.12.2010

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - Raps nimmt mit einem Plus von 1,75 Euro je Tonne für den Fronttermin die Marke von 450 Euro je Tonne fest ins Visier. Weizenmarktpreise ziehen an US-Markt am deutlichsten an.

© Holger Hecklau/aboutpixel

Durchgehend positiv präsentieren sich die Agrarfutures an der MATIF zum Ende der letzten Woche. Gestützt durch den festen Rohölmarkt nahm der Raps mit einem Plus von 1,75 Euro je Tonne für den Fronttermin die 450 Euro je Tonne Marke fest ins Visier. Auch die Weizenfutures konnten leicht zulegen. Der Februartermin verzeichnete einen Aufschlag von 1,50 Euro die Tonne.

Am US-Markt zogen die Weizenmarktpreise am deutlichsten an. Bei den vorderen Terminen konnten sich Investoren über Handelsgewinne von über 30 ct/bu freuen, was auch dem Mais einen Auftrieb gab. Bei der Sojabohne erreichte der Fronttermin mit einem Aufschlag von fast 20 ct/bu die 13 Dollar Marke. Auch die Öl- und Schrotnotierungen schlossen fester. (ks agrar)

Auch interessant