Login
Allgemeines

MATIF: Raps legt zu

von , am
10.12.2010

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - Schier unbeeindruckt von der schwäche der Sojabohne stieg der Rapsmarkt kräftig. Die Marktteilnehmer investierten am gestrigen Handelstag an der MATIF weiter in die Ölsaat.

Rapskörner fließen durch die Gitterrosten in einen Lagersumpf. © Mühlhausen/landpixel

Demnach schloss der Fronttermin mit einem Gewinn von über sechs Euro die Tonne. Zeitweise waren sogar Zuschläge von rund 13 Euro zu verzeichnen und lagen deutlich über der 470 Euro Marke. Die Weizenpreise konnten sowohl in Paris als auch in Chicago etwas anziehen.

Der US Weizen ging mit einem Gewinn von über 6 ct/bu aus dem Handel. Die Sojabohne konsolidierte im zweistelligen Bereich und war für alle Termine unter 13 $/bu zu haben. Nach den heute Nachmittag veröffentlichten USDA-Zahlen, werden die Karten aber neu gemischt. (ks agrar)

 

 

Auch interessant