Login
Aufreger der Woche

Müll auf dem Acker: 'Gehört leider zum Alltag'

Thumbnail
Redaktion agrarheute, agrarheute
am
16.03.2016

Ihren Müll entsorgen Umweltsünder häufig auf dem Acker oder im Wald. Auf diese Meldung gab es gestern viel Empörung auf unserer facebook-Seite. Unser "Aufreger der Woche".

Viele Landwirte kennen das Problem. So mancher Umweltsünder entsorgt seinen Müll gerne mal auf dem Acker, neben dem Feldweg oder im Waldstück. Selten gibt es eine Anzeige gegen die Umweltverschmutzung, da die Verursacher nicht ausfindig gemacht werden können.

Auf eine entsprechende agrarheute-Meldung gab es einige Kommentare zu dem Thema.

Verursacher können nicht ermittelt werden

Thomas schreibt: "Gehört leider zum Alltag. Anzeige hat ja auch keinen Sinn, da die Verursacher zu 95 Prozent nicht ermittelt werden."

Frederyk teilt seine Erfahrungen: "In den Wirtschaftswegen, die weiter draußen liegen, haben wir bisher "nur" alte Bahnschienen aus einem Garten gefunden und Strauchschnitt. Was für uns ein viel größeres Ärgernis ist, ist der Mc Donalds-Müll, der von der Hauptstraße auf unseren Flächen landet. Da freut sich das Mähwerk und ich kann Müllschnipsel suchen."

Thomas legte geradezu detektivisches Gespür an den Tag: "In unserem Wald hab ich auch mal fünf Müllsäcke gefunden! Hab die Säcke durchsucht und einen Brief darin mit Adresse gefunden. War für diese Person nicht mehr so lustig. Seine Müllsäcke in unserem Wald zu entsorgen."

 

Mehr Bildung für den Umweltschutz

Behnam schlägt mehr Aufklärung vor: "Peinlich, das muss nicht sein. Mehr Bildung für die Umweltschutz und höhere Strafen."

"Es gibt doch genügend Wertstoffhöfe, wo man das Zeug abgeben kann. Zumal [es] ja schon im Auto liegt. Bei der Bahn gibt es auch solche Probleme. Von Kühlschränken über volle Windeln ist alles dabei", gibt Dirk zu bedenken.

Auch Berner hat mit dem Thema schon negative Erfahrungen gemacht: "Stetig, haben Wald und Acker an einer Hauptstrasse sowie Wanderweg. Hab schon mehrmals erlebt, wie man mir den Abfall noch vor die Füsse geworfen hat. Auch Maisfelder sind perfekte illegale Ablageflächen, habe vor sieben Jahren 18 Säcke aus dem Maisfeld fischen können, es wäre fast zu spät gewesen."

 

Umweltverschmutzung: Der Müll auf dem Acker

Auch interessant