Login
Allgemeines

Novemberweizen legt kräftig zu

von , am
05.08.2010

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - Zur Wochenmitte präsentierten sich die Märkte an der MATIF wieder von ihrer festen Seite.

© Petra Reinartz/Fotolia

Der Novemberweizen konnte kräftig zulegen und die Verluste der Vortage wieder wett machen. Die Notierungen schafften aber erneut nicht den Sprung über die Marke von 210 Euro je Tonne.

Diesen Vorgaben folgten auch die Maisnotierungen. Das Hauptthema der letzten Woche, die Dürre in Russland, wo ganze Landstriche von Flächenbränden betroffen sind, dürfte auch weiterhin für eine freundliche Stimmung sorgen. In Chicago machten die Weizennotierungen einen deutlichen Satz nach oben und zogen die benachbarten Märkte mit. (pd)

Auch interessant