Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Rapsanbau

Frostrisse im Raps: Eine Gefahr?

Frostriss in Raps
am Donnerstag, 08.04.2021 - 08:36 (Jetzt kommentieren)

Die Bestände frieren aktuell und die Stängel vieler Rapspflanzen platzen auf. Eine kurze Einordnung, ob Sie jetzt handeln sollten.

Der erneute Wintereinbruch kam ebenso schnell wie heftig. Im weit entwickelten Raps führte er vielerorts zu sogenannten Frostrissen im Stängel. Wie die zu bewerten sind, erklären die Berater des Dienstleistungszentrums ländlicher Raum (DLR) in der Eifel.

„Die Frostrissen stellen im ersten Moment eine offene Wunde dar, über die Krankheitserreger eindringen könnten“, heißt es aus dem DLR. Allerdings sei das bei den anhaltenden kalten Temperaturen eher unwahrscheinlich.

Haben Sie in Ihrem Rapsbestand nach dem aktuellen Wintereinbruch Frostschäden festgestellt?

Auswahlmöglichkeiten

Risse verkorken und Leitbahnen bleiben unbeschädigt

Zum anderen verkorken die Risse recht schnell, womit die Wunden wieder geschlossen sind. Es besteht also kein aktueller Handlungsbedarf, auch wenn die Rissen zunächst bedrohlich aussehen.

Mit Ertragseinbußen ist nach DLR-Einschätzung nicht zu rechnen, da die Längsrisse kaum Leitbahnen zerstören oder beeinträchtigen. Auch die Standfestigkeit leidet nicht darunter.

Mit Material von DLR Eifel
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe April 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin.jpg

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...