Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Pflanzenbau-Ratgeber

Raps: Wann macht ein Umbruch Sinn?

rapsbestand vor Umbruch
am Mittwoch, 01.03.2017 - 14:00 (Jetzt kommentieren)

Wie steht der Raps nach dem Winter da? Mit welchen Bestandesdichten ein Umbruch in Frage kommt, lesen Sie hier.

Wie Andreas Krull, Produktmanager Raps und Zwischenfrüchte KWS, bei einer Wintertagung in Brandenburg erklärte, ist bei der Kontrolle der Bestandesdichte auf Rapsflächen nicht nur nach Pflanzen je qm zu entscheiden, sondern auch nach Bestandesbild. So könne auch mit 7 gut entwickelten Pflanzen/m² gearbeitet werden. Allerdings seien dann bei der Ernte auch nicht mehr als 25-35 dt/ha drin.

Als Alternativen beim Umbruch des Rapsbestandes sei Sommerraps nicht anzuraten. Schon gar nicht sollte in den stehenden Winterrapsbestand eingesät werden, was teilweise immer noch gemacht werde. Negative Folgen seien niedrige Erträge und eine stark unterschiedliche Abreife des Bestandes. Eine bessere Alternative sei der Mais.

Generell gilt: Ein Umbruch sollte erst nach sorgfältiger Beurteilung der Bestandesdichten und des Zustandes der Pflanzen erfolgen. Diese Bestandesdichten werden beim Thema Umbruch im Raps von Experten empfohlen:

Hilfe für Umbruchentscheidung (Quelle: Dr. Sauermann, LWK SH)

Bestandesdichte auf m²Zustand der PflanzenEntscheidung
über 10 Pflanzenkräftig oder kleinkein Umbruch
5-10 Pflanzennur kleine Pflanzen, gleichmäßig verteiltkein Umbruch
bis 5 Pflanzennur kräftige Pflanzenkein Umbruch
5-10 Pflanzennur kleine Pflanzen und lückigumbrechen
bis 5 Pflanzennur kleine Pflanzenumbrechen
Mit Material von KWS Saat SE

Maschine des Jahres 2017: Das sind die Gewinner

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...