Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Unkrautbekämpfung

Nach später Rapssaat: Diese Herbizide sind noch möglich

Raps im Vierblattstadium
am Freitag, 11.10.2019 - 08:58 (Jetzt kommentieren)

Bei nicht optimalem Saatwetter verschiebt sich auch die Unkrautbekämpfung bis nach Anfang Oktober. Weniger Mittel sind verfügbar.

Wo die Auflaufbedingungen beim Raps in den letzten Wochen nicht optimal waren, konnten Flächen teilweise noch nicht mit Herbiziden behandelt werden. Die Entscheidung, ob umbrochen wird oder nicht, sollte mittlerweile aber getroffen worden sein.

Wo die Unkrautbekämpfung noch aussteht, sollte sie so bald wie möglich geschehen, raten die Pflanzenbauexperten vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) in der Eifel.

Denn sobald der Winterraps die Unkräuter überdeckt, lassen sich diese nicht mehr bekämpfen. „Aber nicht alle Unkräuter, die jetzt noch unterständig im Raps stehen, müssen beseitigt werden“, sagen die Berater.

Dagegen bereiten Rauken, Kamille und Klettenlabkraut bei der Ernte Probleme. Diese sollten Sie noch im Herbst in Angriff nehmen.

Neues Herbizid Belkar ist ausverkauft

Die Mittelpalette ist zu diesem späten Zeitraum Richtung Mitte Oktober jedoch überschaubar. „Das neue Herbizid Belkar scheint ausverkauft zu sein, so dass letztlich nur noch Runway, Effigo, Fox und Stomp Aqua bleiben“, heißt es aus dem DLR.

Soweit Belkar noch verfügbar ist, kann dies zusammen mit Synero oder Runway VA ab dem 2-Blatt-Stadium mit 0,25 l/ha Belkar + 0,25 l/ha Synero/Runway VA eingesetzt werden. Ab dem 6-Blatt-Stadium 0,5 l/ha Belkar + 0,25 l/ha Synero/Runway VA.

Achtung: Runway VA ist nicht gleich Runway! Runway VA enthält nur Aminopyralid, Runway zusätzlich noch Clopyralid und Picloram.

Fox: Witterung muss passen

Besonders beim Herbizideinsatz von Fox sind folgende Rahmenbedingungen zu beachten:

  • Der Bestand muss beim Einsatz trocken sein,
  • der Raps muss mindestens 6 Laubblätter haben,
  • nach dem Einsatz sollte noch 3 bis 4 Stunden Sonnenschein herrschen,

Beim Einsatz von Runway, Stomp Aqua oder Effigo sind die Witterungsbedingungen nicht so wichtig.

Empfohlene Mittel, Indikationen und Aufwandmengen

  • Fox 1,0 l/ha: gegen Rauken und Ackerstiefmütterchen
  • Runway 0,2 l/ha: gegen Kornblume, Kamille, Mohn, Ackerstiefmütterchen
  • Effigo 0,35 l/ha: gegen Kamille, Kornblume, Klettenlabkraut
  • Stomp Aqua 1,0 l/ha: gegen Ochstenzunge

Runway 0,2 l/ha + Effigo 0,15 l/ha erhöht die Wirkung gegen Klettenlabkraut, ebenso sind Kombinationen aus Fox 1,0 l/ha und Runway 0,2 l/ha möglich.

„Ein später Einsatz von Butisan Top/Fuego Top oder anderen metazachlorhaltigen Herbiziden macht bei größeren Unkräuten kaum mehr Sinn“, sagen die Berater aus der Eifel. Der Schwerpunkt dieser Mittel liegt bei der Bekämpfung im Vorauflauf bzw. Keimblattstadium.

Mit Material von DLR Eifel

Vom Erdfloh bis zum Rapsglanzkäfer: So erkennen Sie Rapsschädlinge

Kleine Kohlfliege
Rapserdfloh
Großer Rapsstängelrüssler
Gefleckter Kohltriebrüssler
Rapsglanzkäfer
Kohlschotenrüssler
Kohlschotenmücke

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...