Login
Ölsaaten

Ukraine: Rapsanbau wächst wieder

© landpixel
von , am
11.01.2013

Der Anbau von Wintertraps wurde in der Ukraine ausgedehnt. Dagegen planen die Landwirte eine drastische Einschränkung beim Anbau von Sonnenblumen, gleichzeitig soll die Anbaufläche für Soja weiter zunehmen.

Nachdem ukrainische Landwirte den Rapsanbau wieder ausgedehnt haben, steht wieder mehr für den Export in die EU zur Verfügung. © Mühlhausen/landpixel
Die Anbaufläche von Winterraps für die Ernte 2013 wird von den ukrainischen Behörden mit knapp einer Million Hektar angegeben. Im Vergleich zu der durch Auswinterung reduzierten Erntefläche des letzten Jahres ist dies eine Ausweitung von 0,4 Millionen Hektar (Mio. ha). Aber auch gegenüber 2011/12 wächst die Anbaufläche um 0,15 Mio. ha.
 
Damit stünde den ukrainischen Landwirten auch wieder mehr Raps für den Export in die EU zur Verfügung. Die mögliche Erntemenge liegt bei durchschnittlichen Erträgen bei fast zwei Millionen Tonnen und damit beinahe doppelt so hoch wie im letzten Jahr und auch 0,5 Millionen Tonnen (Mio. t) höher als vor zwei Jahren.

Deutlich weniger Sonnenblumen

Auf etwa 3,9 Mio. ha planen die ukrainischen Landwirte den Abbau von Sonnenblumensaat. Dies wäre sowohl im Vergleich zum letzten Jahr (sechs Millionen Hektar) als auch gegenüber 2010/11 ein drastischer Rückgang der Anbaufläche von rund zwei Millionen Hektar und bedeutet gleichzeitig einen Produktionsrückgang von mindestens einem Drittel (drei Millionen Tonnen) auf etwa sechs Millionen Tonnen.
 
Im letzten Jahr war die Ukraine mit neun Millionen Tonnen noch vor Russland (7,5 Mio. t) der größte Produzent von Sonnblumensaat und gleichzeitig der weltweit größte Exporteuer von Sonnenblumenöl und -schrot.

Sojaanbau wächst weiter

Den Anbau von Sojabohnen planen die ukrainischen Landwirte 2013 auf 1,47 Mio. ha. Damit würde die Anbaufläche im Vergleich zum letzten Jahr leicht um 0,1 Mio. ha zunehmen. Zur Ernte 2012 hatte die Anbaufläche von Soja noch um 0,3 Mio. ha zugenommen.
 
Dabei ist der Sojaanbau in der Ukraine zuletzt schneller gewachsen als in Russland, wo die Anbaufläche zuletzt bei 1,3 Mio. ha lag. Bei durchschnittlichen Erträgen können die ukrainischen Landwirte mit einer Sojaernte von fast drei Millionen Tonnen rechnen und damit einen neuen Ernterekord erzielen. Im letzten Jahr lag die Erntemenge wegen der schwachen Erträge nur bei 2,4 Mio. t.

Ausführliche Informationen zu diesem Thema sowie weitere Analysen, Prognosen und Preise finden sie im neuen marktkompass unter Rubrik Marktfrüchte ...

Kochen mit Rapsöl: Zum Start ein Salat

Auch interessant