Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Sortenzulassungen

Winterraps 2019: 17 Hybridsorten neu eingetragen

AF_Winterraps-Saatgutsack
am Donnerstag, 10.01.2019 - 12:04 (Jetzt kommentieren)

Das Bundessortenamt hat 17 Rapsybriden neu in die Beschreibende Sortenliste 2019 eingetragen. Acht sind resistent gegen das Wasserrübenvergilbungsvirus und drei gegen Kohlhernie.

Als Ertragsüberflieger gehen folgende Sorten in die kommende Saison: Albit, Violin, Algarve, Ludger und Smaragd. Sie alle sind im Korn- wie im Ölertrag jeweils mit der Höchstnote 9 (sehr hoch) eingestuft.

Drei "normale" Zulassungen

Der Rapool-Ring bewirbt fünf neue Winterrapssorten, die im Dezember 2018 zugelassen wurden. Für die Deutsche Saatveredelung (DSV) sind es allein sechs. Drei neue Bewerber hat Limagrain. Sie überzeugten bereits in den drei Wertprüfungsjahren. Auch Rapssorten von Syngenta, Corteva mit Pioneer, Bayer mit Dekalb von Monsanto oder KWS sind in der Liste vertreten.

  • Fossil vom Rapool-Ring ist laut Züchter eine gesunde Hybride mit höchster Ertragsleistung (BSA-Note 9). Sie ist in allen Landessortenversuchen zur Ernte 2019 vertreten.
  • Horace von KWS Saat ist bei Korn- und Ölertrag jeweils mit der zweithöchsten Note 8 (hoch bis sehr hoch) bewertet.
  • Phantom vom Züchter NPZ ist beim Ertrag mit der Note 9 (= sehr hoch) zu finden.

Drei widerstandsfähig gegen Kohlhernie

Die Züchter setzen ihren Kurs der vergangenen Jahre mit Fokus auf ertragreiche Sorten und Krankheitsresistenzen weiter fort. Drei Rapssorten verfügen über eine rassenspezifische Resistenz gegenüber Kohlhernie.

  • Aristoteles von Limagrain (LG) ist kohlhernieresistent. Sie wurde bereits vergangene Saison vermarktet und hat nach Zücherinformationen in Befallsgebieten überzeugt.
  • DK Platon von Dekalb/Monsanto/Bayer ist Kohlhernie-resistent.
  • SY Alix von Syngenta kommt im Korn- und Ölertrag auf die Note 6 (mittel bis hoch).

Acht resistent gegen das Wasserrübenvergilbungsvirus

Gegen das sogenannte Turnip Yellow Virus (TuYV) sind laut Bundessortenamt folgende Rapshybridsorten widerstandsfähig:

  • Albit vom Rapool-Ring zeigt einen hohen bis sehr hohen Ölgehalt.
  • Violin vom Rapool-Ring ist eine kräftige Robustsorte mit besten Ölerträgen.
  • Delice von DSV hat die zweithöchsten Note 8 (hoch bis sehr hoch) im Korn- und Ölertrag.
  • Amani von DSV ist ebenso bewertet. Im Ölgehalt hat auch sie die Note 8.
  • Aspect von Limagrain LG ist eine weitere virusresistente Neuzulassung. Der Kornertrag mit der Bestnote 9 beschrieben, der Ölertrag mit der Note 8.
  • Algarve von Limagrain hat im Korn- und Ölertrag die Bestnoten 9 (sehr hoch) vom Bundessortenamt erhalten.
  • Ludger von DSV im Rapool-Ring hat ebenfalls zweimal die 9 erhalten. Sie ist wegen ihrer Leistungen vorzeitig in alle Landessortenversuche aufgestiegen.
  • Smaragd vom Rapool-Ring hat laut Züchter eine gute Winterhärte sowie eine gute Verticillium- und Trockenstresstoleranz.   

Eine neue Halbzwerghybride, zwei mit veränderter Fettsäure

  • PX128 von Pioneer/Corteva ist als neue Halbzwerhybride eingetragen.
  • V334OL von DSV ist eine Sorte mit verändertem Fettsäuremuster.
  • V342OL von DSV ebenso. Sie sind beide im Ölgehalt mit sehr hoch (Note 9) bewertet.
Mit Material von BSA, Züchter
Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Dezember 2019
Schnupper-Angebot Alle Aboangebote

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...