Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Rapsschädlinge

Zwei wärmere Tage stehen bevor: Rapsstängelrüssler bekämpfen!

Insektizidbehandlung in Raps
am Donnerstag, 26.03.2020 - 08:44 (Jetzt kommentieren)

Nach der frostigen Woche soll es am Freitag und Samstag milder werden. Die beiden Tage sollten Sie gegen Rapsschädlinge nutzen.

Am Ende der aktuell frostigen Woche soll es am kommenden Freitag und Samstag kurzzeitig wärmer werden. Die Berater vom Dienstleistungszentrum ländlicher Raum (DLR) Rheinland-Pfalz in Neustadt empfehlen, diese beiden Tage zu nutzen.

„Mit diesem kurzen Ausschlag über 10 Grad können noch nicht durchgeführte Behandlungen gegen den Rapsstängelrüssler durchgeführt werden. Der Zuflug war stark, daher raten wir zu Bekämpfungen an.“

Fungizide sollten Sie nicht zusetzen, für eine vernünftige Wirkung wird es danach zu schnell wieder unangenehm kalt. Die DLR-Experten raten, nur Bor zuzusetzen.

Auch im Getreide den Freitag und Samstag nutzen

Auch in noch unbehandeltem Wintergetreide eignen sich diese beiden „wärmeren“ Tage bedingt, um Herbizide auszubringen.

„Dann aber bitte bereits am Freitag ab nachmittags oder abends, wenn der Wind das zulässt“, sagen die DLR-Berater. In späterem Weizen sollten die Behandlungen geschoben werden, bis es wieder wärmer wird. Auch vom Zumischen von CCC rät das DLR ab.

Mit Material von DLR Eifel
Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft April 2020
Schnupper-Angebot Alle Aboangebote

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...