Login
Aus der Wirtschaft

Rapsanbau 2012 deutlich ausgedehnt

von , am
02.10.2012

Isernhagen - Aufgrund sehr guter Preisaussichten und guter Aussaatbedingungen ist die Rapsfläche in Deutschland 2012 deutlich ausgedehnt worden.

© Walter Christ/aboutpixel.de
Nach Schätzungen der Rapool-Ring GmbH stieg sie an auf 1,45 bis 1,50 Millionen Hektar. Zur Ernte in diesem Jahr hatte die Ölfrucht auf 1,3 Millionen Hektar gestanden. Angaben des Isernhagener Zuchtunternehmens zufolge haben die Landwirte besonders in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern den witterungsbedingten Rückgang der Fläche aus dem Vorjahr "mehr als ausgeglichen". Der Anbau sei einzelbetrieblich bis an die Fruchtfolgegrenze ausgedehnt worden.
 
Ein leichter Ausbau des Rapsareals habe voraussichtlich ebenfalls in Mitteldeutschland stattgefunden, während die Rapsfläche im Süden nach ersten Schätzungen stabil geblieben sei, berichtete das Unternehmen. Der bereits zur Ernte 2011 hohe Anteil an Hybridsorten habe sich noch weiter erhöht und mache mehr als 80 Prozent der Rapsanbaufläche aus.
 
Der Marktanteil in dem wachsenden Hybridmarkt sei weiter ausgebaut worden. Die Rapool-Hybridsorte Visby sei aufgrund sicherer und stabiler Erträge auch zur Aussaat 2012 mit großem Abstand die meistangebaute Winterrapssorte in Deutschland. Die neuen Rapool-Sorten Sherpa, Avatar und Genie überzeugten mit "sehr guten" Ergebnissen in den offiziellen Versuchen und in der Praxis. Die Nachfrage nach neuer ertragreicher Sortengenetik habe somit erfolgreich bedient werden können, erklärte das Unternehmen.
Auch interessant