Login
Ernteprognose

Russland rechnet mit Rekordernte bei Weizen und Mais

aiz/Katharina Krenn/agrarheute
am
06.07.2016

Mit 110 Millionen Tonnen Getreide rechnen die Russen dieses Jahr. Bei Weizen und Mais wäre dies ein neuer Rekord.

Das staatliche russische Agrartransportunternehmen RusAgroTrans hat seine Schätzung für die diesjährige Getreideernte auf 110 Mio. t angehoben. Damit schlossen sich die Experten der Prognose des Moskauer Landwirtschaftsministeriums an. Allerdings stellte Minister Alexander Tkatschjow dabei klar, dass dieses Niveau nur erreicht werden könnte, wenn die Witterung während der Erntezeit weiterhin günstig bleiben würde. Die bisherige Schätzung des Ministeriums lag bei etwa 106 Mio. Tonnen.

Rekord bei Weizen und Mais

Ein Vertreter von RusAgroTrans betonte gestern vor Journalisten in Moskau, dass die neue Ernteprognose das 2008 verzeichnete Rekordergebnis der postsowjetischen Zeit übersteigt.

  • Dabei zeichne sich die Weizenproduktion auf einem bisherigen Höchststand von rund 65,3 Mio. t ab, vor allem dank der günstigen Witterungsverhältnisse für die Entwicklung von Winterweizen.
  • Zugleich erwarte man bei Körnermais eine Rekordernte von gut 13,8 Mio. t.
  • Außerdem soll die von Gerste mit 17,9 Mio. t leicht über dem Vorjahr liegen.

Im vergangenen Jahr wurden in Russland laut amtlicher Statistik insgesamt rund 104,8 Mio. t Getreide eingebracht, darunter 61,8 Mio. t Weizen sowie 13,2 Mio. t Körnermais und 17,5 Mio. t Gerste.

Ernteplanung in der Tasche: Apps für Mähdrescher und Erntelogistik

Fleet View von Claas
Farmtune von m2Xpert
CCI.Control Mobile vom Competence Center ISOBUS
raiffeisen24 der Raiffeisen AG
feiffer Combine von Feiffer Consult
Perfect Harvest App von Group Schumacher
GoHarvest von John Deere
Cemos Advisor von Claas
365Crop von 365FarmNet
trecker.com
eFarmer Navi
Auch interessant