Login
Allgemeines

Saatgut wird zu Sondermüll

von , am
15.06.2013

Bückwitz - Das Verbot von Neonicotinoiden war eines der Haupthemen auf dem Feldtag von DSV und Rapool. Rapool wird nicht verbrauchtes Saatgut zurücknehmen und als Sondermüll entsorgen.

Rapool wird nichtverbrauchtes Saatgut wieder zurücknehmen und entsorgen. © Mühlhausen/landpixel
In Bückwitz in Brandenburg fand am 13. Juni der alljährliche gemeinsame Feldtag von Deutsche Saatveredelung (DSV) und Rapool statt. So groß wie sonst war der Andrang allerdings nicht, wie der Leiter der Versuchsstation, Christoph Felgentreu, bei seiner Begrüßung feststellte: "Natürlich haben wir viele Absagen von Elbeanrainern, die im Moment dringendere Probleme haben". Für die Anwesenden gab es wie in jedem Jahr jede Menge Informationen.

Verbot der Neonicotinoide: Saatgut wird zu Sondermüll

Zum Verbot der Neonicotinoide erklärte er noch einmal die Verfahrensweise: "Das Verbot insektizider Beizen im Winterraps gilt ab dem 1. Dezember dieses Jahres für zunächst zwei Jahre. Für die Aussaat 2013 kann gebeiztes Saatgut verwendet werden, im nächsten Jahr ist es bei strenger Strafe verboten. Halten Sie sich daran, es wird kontrolliert", forderte er. Rapool wird bis zum Ende der Aussaatzeit in diesem Jahr premiumgebeiztes Saatgut zur Verfügung stellen und auch nicht verbrauchtes Saatgut zurücknehmen. Sogar angebrochene Säcke: "Das Saatgut muss dann als Sondermüll entsorgt werden - das ist sehr teuer. Wir bieten Ihnen an, das zu übernehmen!" Im Gegenzug bat Felgentreu die Landwirte, nicht auf Vorrat zu bestellen.

Keine insektiziden Beizen in 2014

Welche Schaderreger werden denn bei einem Wegfall der Wirkstoffe besonders Probleme machen: "Das ist vor allem der Kohlfliegenschutz, der ist nicht durch Flächenbehandlungen zu ersetzen. Sie müssen bei der Aussaat darauf achten, dass die Saatrille sorgfältig geschlossen wird. Und Sie müssen viel kontrollieren!" Zur Situation im nächsten Jahr erläutert Felgentreu: "nach aktuellem Kenntnisstand gibt es fürs nächste Jahr keine insektiziden Beizen. Es sieht im Moment danach aus, als wenn die Neonicotinoide nicht zurückkommen. Es bleibt aber zu hoffen, dass die Industrie in den nächsten Jahren etwas Neues bringt."
Auch interessant