Login
Allgemeines

Schlechte Stimmung in Chicago

Externer Autor
am
14.10.2010

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - An der MATIF gab es gestern weitere Konsolidierungen beim Weizen und Mais zu verzeichnen.

Die vorderen Termine gaben jeweils um gut zwei Euro je Tonne nach und scheinen ihr Niveau vor der Veröffentlichung des USDA-Monatsberichtes am vergangenen Freitag wieder zu erreichen. Weniger verlustreich waren die Rapsnotierungen, die mit -0,5 Euro je Tonne beim Fronttermin eher seitwärts tendierten.

Schlechte Stimmung herrschte gestern auch in Chicago. Die Maisfutures verbuchten mit rund 9 ct/bu für den Dezembertermin erstmals seit letzter Woche wieder Verluste. Die Weizenpreise verbilligten sich um rund 7 ct/bu und kratzten an der 7 $/bu Markte. Beim Sojakomplex konnte sich nur das Öl behaupten. Oktobertermin: + 0,68 ct/lb.

Auch interessant