Login
Allgemeines

Schwächere Apfelernte erwartet

von , am
21.10.2009

Frankfurt/Main - Die diesjährige Apfelernte in Deutschland fällt mit 970.000 Tonnen schwächer aus als im Vorjahr. Dennoch liegt sie im langjährigen Durchschnitt.

© agrarfoto

Wie das Statistische Bundesamt gestern auf Grundlage der Schätzungen der Baumobstbauern mitteilte, dürfte die Ernte um acht Prozent unter dem Vorjahresniveau liegen. 2008 hatte es mit gut einer Million Tonnen Äpfeln das drittbeste Ergebnis der vergangenen zehn Jahre gegeben.

Pro Hektar (10.000 Quadratmeter) liegt der Ertrag in der derzeit noch laufenden Erntesaison bei 30 Tonnen - das sind drei Kilogramm pro Quadratmeter. Die wichtigsten deutschen Apfel-Anbaugebiete sind in der Bodenseeregion in Baden-Württemberg, in Niedersachsen ("Altes Land") sowie in Sachsen. Im Gegensatz zur Apfelernte fiel die Pflaumenernte in diesem Jahr nach früheren Angaben des Bundesamtes fast doppelt so hoch aus wie 2008. (pd)

Auch interessant