Login
Allgemeines

Schwere Regenfälle in Ostaustralien heizen Weizenmarkt an

von , am
09.12.2010

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - Enorm hoch fielen gestern an der MATIF die Gewinne beim Weizen und Raps aus. Nachdem die Weizennotierungen vom Dienstag etwas abrutschten, konnten die Preise zur Wochenmitte wieder deutlich anziehen.

© dlz-Archiv

Vor allem die schweren Regenfälle in Ostaustralien heizten den Weizenmarkt deutlich an (Januartermin +6 ?/t). Bei den Rapsfutures konzentrierte sich wie zuletzt alles auf die vorderen Termine. Diese konnten sich mit Aufschlägen von knappen zehn Euro je Tonne über der 460 Euro Marke festsetzen.

Am US-Markt konnten die Soja- und Maisnotierungen im zweistelligen Bereich Gewinne verbuchen. Der Weizen trat dagegen auf der Stelle. (ks agrar)

 

Auch interessant