Login
Fachmesse

Start der DLG-Feldtage in Haßfurt

DLG/Berndadette Schweiger/agrarheute
am
14.06.2016

Seit heute hat das Gelände der DLG-Feldtage in Haßfurt für die Besucher geöffnet. Alles rund um den modernen Pflanzenbau steht dort die nächsten drei Tage im Fokus.

Heute öffnete das Gut Mariaburghausen im unterfränkischen Haßfurt ihre Pforten für die Besucher der DLG-Feldtage 2016. DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer betonte in seiner Eröffnungsrede, dass die Landwirte unter den schwierigen Marktbedingungen die Kostenführerschaft wieder stärker in den Fokus rücken sollten. Hierzu müssen viele kleine Schrauben, von der Bodenbearbeitung bis zur Vermarktungsstrategie gedreht werden. Bartmer appellierte auch an die Landwirte, die eigenen Prozesse zu reflektieren. "Wir brauchen ein besseres Verständnis der Prozesse in der Pflanze und im Boden sowie eine vertiefte Erkenntnis unserer Eingriffe auf das System Pflanze".

Die diesjährigen DLG-Feldtage sollen den Landwirten die Möglichkeit einer Standortbestimmung und zugleich Anreiz bieten, die eigenen Produktionsstrategien weiterzuentwickeln. "Nirgendwo sonst kann man moderne Sorten, neue Betriebsmittel, verfeinerte Anbaumethoden, praktisch erlebbare Landtechnik und neue wissenschaftliche Erkenntnisse erleben". Insgesamt 25.000 Besucher werden in den kommenden drei Tagen auf der Fachmesse erwartet.

Für agrarheute.com ist Redakteur Hermann Krauß vor Ort und berichtet zeitnah Neues aus Haßfurt
 

Auch interessant